04.05.2008 Haan

So, das wäre geschafft, der Umzug ist überstanden, aber ich bin schon ganz schön erschüttert, wie viele Sachen ich doch so hatte/habe – da kommen die mit einem großen LKW und ich kann mir gar nicht vorstellen, dass der mit meinen Sachen voll werden könnte – aber irgendwie sieht es dann doch so aus, obwohl natürlich nicht bis unters Dach. An zwei Stationen holten wir das Umzugsgut ab und – weil ich ja geglaubt hatte, ich würde einfach das meiste wieder in die alte Wohnung räumen, mussten noch 10 Kartons im Keller gepackt werden …. Aber die Jungs von der Firma waren geduldig und freuten sich mit mir über die Begrüßung durch Regina und Gerd, die uns mit von Jonas gebackenen Schokotorte, Kaffee und Kuchen verwöhnen, ein Einstieg, der gleich die Motivation bei allen steigen ließ.
Leider wollte der alte Sektretärschrank keinesfalls in den ersten Stock getragen werden – also bleibt er erst mal im Lädchen, das zur Wohnung gehört. Die meisten Kisten stehen auf der Terrasse und auch mit den Regalen war ich mir noch so gar nicht sicher, wo die nun eigentlich hin sollen … hab das Haus ja vor 4 Tagen erstmals live gesehen.
Zum Glück ist mein Bett schon aufgebaut, so dass ich mich erst mal ausruhen kann.